hintere Bremsleitung erneuern

Erfahrungsberichte ,wie wirds gemacht?

hintere Bremsleitung erneuern

Beitragvon TannenbaumAndy » Sa 15. Jun 2013, 19:48

muste meine hintere bremsleitung erneuern,da im betrieb geplatzt :twisted:
kein schönes gefühl auf einmal mit wohnwagen hinten dran ins leere zu treten.
also anruf bei mike & franks,deren komentar -leitungen haben wir da aber nicht fahrzeug gebunden.soll die alte ausbauen und vorbei bringen.
leicht gesagt wenn man in der pampa steht auf grüner wiese.
ausbauen ging garnicht ,schrauben natürlich verottet,lösen nicht möglich
also wie ein bär an der leitung gezogen,gebogen und verdreht und schon hatte ich das ding in der hand.
dann vom kumpel auto bekomen damit ich die 50km nach berlin kommen konnte.dann das teil dort auf den tresen gelegt wurde vermessen 1.13m -dafür gab es ein gerades stück 1,29m mit gebördelten enden und schrauben und selber biegen.
kostenpunkt lag für leitung und 1 flasche bremsflüssigkeit bei 16 €
war aber dank freitag und berufsverkehr und staus ohne ende ca 6 stunden unterwegs für knappe 100km gesamt. :cry:
heute dank shorty e150 sein spezial werkzeug das ich mir ausleihen durfte die festen schrauben innerhalb von 5 minuten gelöst .neue leitung gebogen und montiert.öl drauf und entlüftet.
alles dicht und er steht wieder beim antippen der bremse :lol: :lol: :lol:
nochmals herzlichen dank an walter sonst würd ich wohl noch immer mit den gammel schrauben kämpfen.
Dateianhänge
SI854730~1.jpg
SI854730~1.jpg (60.66 KiB) 1390-mal betrachtet
SI854724~1.jpg
SI854724~1.jpg (63.88 KiB) 1390-mal betrachtet
SI854716~1.jpg
SI854716~1.jpg (74.27 KiB) 1390-mal betrachtet
bis bald Andy


94 er E 150,5,8 Liter
WoMo-Zul.grüne Plakette
Benutzeravatar
TannenbaumAndy
Econoline Fahrer
 
Beiträge: 2336
Registriert: Do 7. Feb 2008, 12:59
Wohnort: Wandlitz bei Berlin

Re: hintere Bremsleitung erneuern

Beitragvon Achim » Sa 15. Jun 2013, 22:32

16,-€ und 6 Stunden ist ja mal ein ordentliches Ergebnis für 100km! :cry: :cry:
Was tut man nicht alles für so`n Ami! Das Schlimmste sind immer die gammelnden Schrauben! :evil:
Na ja, mit meinem Benz war ich auch laufend auf nem Abschlepper weil ein Steuergerät nach dem anderen den Geist aufgab. 19 waren drin/14 gewechselt. Deutsche Qualitätsarbeit! Dann nach 130.000 Motorschaden. Nie wieder Mercedes!!!!!!!!!!!!!!!

Ich will auch endlich wieder fahren! Überall laufen Treffen! Mit Insignia jagt man mich vom Hof. :roll:
Warte auf die Köpfe.
Gruss Achim

E 250 / Bj.1999/ 169kW / 5,4 L Triton
2,8t LG / 3,5t GG / Hightop /
Explorer war mal, jetzt Eigenbau/
Wohnmobilzul. / LPG / Grüne Plakette
Anhängelast 3,5 to
Benutzeravatar
Achim
Econoline Fahrer
 
Beiträge: 882
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 20:31
Wohnort: Hagen / NRW


Zurück zu Econoline Reparaturanleitungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron