Neuer User und Tipps

Hier könnt ihr schreiben über was ihr wollt

Neuer User und Tipps

Beitragvon v8jochen » So 12. Mai 2013, 17:48

Liebe Forums Mitglieder,

erst mal möchte ich mich als Neuling vorstellen.

Ich bin Jochen und fahre zur Zeit einen sehr schönen und praktischen (aber langweiligen) T5 Multivan und einen Mercedes 500 Sl. Nur damit ihr nicht denkt, ich sei Millionär sein Baujahr: 1992 also R129. Einen 420 SE von 1987 verkaufe ich gerade.

Dies, damit Ihr wisst, dass ich mich mit den 8-Zyl Virus bereits infiziert habe.

Vor vielen Jahren (so 1994) habe ich für eine Firma ein paar Monate in Texas gearbeitet und bei meiner Rückkehr einen Jeep Wrangler 4,0 spontan importiert. Da musste ich vieles lernen (Datenblatt, Scheinwerfer, Bremsleuchten etc.) ging aber alles gut. Damals sagte ich: Nie wieder Import, obwohl ich wohl weniger als 1.000 DM investierte.

Damals machte ich auch Bekanntschaft mit einem Ford Econoline Wagon mit V8, den ich nutzte um Kunden in Fort Worth/Dallas herumzufahren. 12 Sitze oder so. Den habe ich nie vergessen.

Nun zur Sache:

Ich plane im Sommer in die USA zu fliegen und mir dort den richtigen E150 bis E350 als einfachen Wagon mit Bj. 2005 bis 2007 auszusuchen, zu kaufen und dann von Jacksonville oder so nach Bremerhaven zu verschiffen.

Dabei denke ich auf Folgendes zu achten:

• Vorher im Internet Auswahl treffen. Denke aus Florida wird das am besten klappen, dort ist es ja auch mit Rost ganz gut, oder? Die Auswahl auf carsforsale.com ist ja sehr breit.
• Dann von dort das Datenblatt vor dem Kauf in D vorab anfragen, nicht dass es gar keines gibt, oder kann man sicher sein, dass die verbauten 5,4 ltr. Benziner ein Datenblatt hier in D beim TÜV haben? Wisst ihr da mehr?
• Verschiffung sollte kein Problem sein, ich habe vor Jahren 700$ bezahlt, diesmal wird's wohl etwas mehr aber bei RORO wohl nicht mehr als 1.100 $, denke und hoffe ich.
• Evtl. lasse ich dort noch etwas richten, neue Felgen / Reifen, wenn sich das lohnt, was denkt ihr? Habt ihr einen Tipp, was in den USA deutlich günstiger ist? Gibt es Risiken in D mit Produkten aus den USA, muss man auf bestimmte Kennzeichnungen achten? Im Forum habe ich schon gelesen, dass ich mir ggf. Zweitschlüssel machen sollte. Noch Tipps?
• Ich erinnere mich düster, dass es bei der Verglasung auf das E-Zeichen oder so ankam. Bestimmt steht dort von Euch etwas im Forum, ich suche noch genauer.
• Ich bin noch nicht sicher, wie das mit den Sitzbänken geht, denn die haben ja keine Kopfstützen. Wahrscheinlich bemängelt der TÜV das bzw. es gibt keine Eintragung in den Brief. Habt Ihr einen guten Hinweis welche "Captain Chairs" man verwenden kann? Evtl. kann man ja auch welche aus VW oder Mercedes nehmen und in die 2. Reihe setzen, oder? Ich brauche nicht mehr als 5 Sitze und werde dann ein wenig auf WOMO umbauen. Aber ohne Nasszelle usw.

So das wars fürs Erste. Bitte seid nachsichtig und locker, wenn einige der Punkte schon irgendwo im Forum stehen, sendet mir gerne den Link.

Ansonsten bin ich für Tipps dankbar.

Liebe Grüße

Jochen
v8jochen
Econoline Käufer
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 16:15

Re: Neuer User und Tipps

Beitragvon Cobra-Kai » So 12. Mai 2013, 19:31

v8jochen hat geschrieben:Liebe Forums Mitglieder,
• Vorher im Internet Auswahl treffen. Denke aus Florida wird das am besten klappen, dort ist es ja auch mit Rost ganz gut, oder? Die Auswahl auf carsforsale.com ist ja sehr breit.


Florida ist sicherlich ein guter Ansatz um rostfreie Karossen zu bekommen, aber in D würd ich da als erstes mit der Unterbodenschutzpistole beigehen

v8jochen hat geschrieben:Liebe Forums Mitglieder,
• Evtl. lasse ich dort noch etwas richten, neue Felgen / Reifen, wenn sich das lohnt, was denkt ihr? Habt ihr einen Tipp, was in den USA deutlich günstiger ist? Gibt es Risiken in D mit Produkten aus den USA, muss man auf bestimmte Kennzeichnungen achten? Im Forum habe ich schon gelesen, dass ich mir ggf. Zweitschlüssel machen sollte. Noch Tipps?


EIn Zweitschlüssel ist ein guter Plan.
Ich weiß nicht ob es bei den neueren Modellen auch noch so funktioniert, aber bei alten Ecos wie meinem kann man auch versehentlich den Schlüssel einschließen.
Zum Glück haben wir den Wagen zerstörungsfrei wieder aufbekommen - und ich hab mir sofort zweitschlüssel machen lassen :D

v8jochen hat geschrieben:Liebe Forums Mitglieder,
• Ich erinnere mich düster, dass es bei der Verglasung auf das E-Zeichen oder so ankam. Bestimmt steht dort von Euch etwas im Forum, ich suche noch genauer.


Im Brief steht dann hinterher sowas wie "In etwa wirkung vorhanden".
Schließlich sind die Autoscheiben auch aus Sekurit gemacht - steht halt nur nicht drauf

v8jochen hat geschrieben:Liebe Forums Mitglieder,
• Ich bin noch nicht sicher, wie das mit den Sitzbänken geht, denn die haben ja keine Kopfstützen. Wahrscheinlich bemängelt der TÜV das bzw. es gibt keine Eintragung in den Brief. Habt Ihr einen guten Hinweis welche "Captain Chairs" man verwenden kann? Evtl. kann man ja auch welche aus VW oder Mercedes nehmen und in die 2. Reihe setzen, oder? Ich brauche nicht mehr als 5 Sitze und werde dann ein wenig auf WOMO umbauen. Aber ohne Nasszelle usw.


Mein BMW hat hinten Serienmäßig keine Kopfstützen - also werden sie beim Tüv wohl nichts sagen.
Nur wenn du dir einen 12-Sitzer holst fällt dieser unter Führerscheinkategorie "D" oder auch Busführerschein genannt.

Die Captains Chairs könnte man auch vielleicht aus einem General Motors Equivalent nehmen - Sprich z.B. Chevy G20.
Viele Innenausstatter haben für Ford und GMC die gleichen Teile verwendet.

Ansonsten muss man mit Adaptern arbeiten.
Hier hat es einer in Amerika umgekehrt gemacht - eine Sitzbank aus einem Sprinter in einen E350.
E150, '89er, 5.0L EFI,185+x PS, Aero-Hightop

Es ist OK eine Benzinschleuder zu fahren, wenn man damit Puppen aufreißt (Al Bundy)

Leistung bedeutet wie schnell man gegen die Wand fährt, Drehmoment bedeutet wie weit man die Wand mit sich reißt
Benutzeravatar
Cobra-Kai
Econoline Fahrer
 
Beiträge: 721
Registriert: So 1. Mär 2009, 21:57
Wohnort: Peine

Re: Neuer User und Tipps

Beitragvon Achim » So 12. Mai 2013, 23:47

Hallo Jochen!
Herzlich willkommen im Forum und ich wünsch dir viel Glück bei deinen Import-Gedanken!
Gruss Achim

E 250 / Bj.1999/ 169kW / 5,4 L Triton
2,8t LG / 3,5t GG / Hightop /
Explorer war mal, jetzt Eigenbau/
Wohnmobilzul. / LPG / Grüne Plakette
Anhängelast 3,5 to
Benutzeravatar
Achim
Econoline Fahrer
 
Beiträge: 882
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 20:31
Wohnort: Hagen / NRW

Re: Neuer User und Tipps

Beitragvon schluchtenflitzer » Mo 13. Mai 2013, 06:37

Hallo Jochen,
zuerst ein herzliches Willkommen. Wo kommst Du denn her?
Eine deutsche Zulassung ist mittlerweile viel einfacher geworden. Durch die Konkurrenz die der TÜV mittlerweile hat ist er viel Kundenfreundlicher geworden ;-)
Lichter umbauen, Fahrgestellnummer einschlagen. Das könnte es schon gewesen sein. Bei Deinem angestrebten Baujahr ist es auch Abgastechnisch viel problemloser.
Rostfreie Fahrzeuge findest Du ehr an der südlichen Westküste, noch besser in den Wüstenregionen wie Arizona, Texas, Utah usw.
Gerade in Florida habe ich schon oft die Rostschwachstellen an den Ecos gesehen ;-)
Warm und sonnig heißt nicht "kein Rost".....die feuchte Salzluft greift die Hohlräume an :cry:
wie Kai schon gesagt hat. Sobald er hier in D ist guten Unterbodenschutz drauf und viel Hohlraumversiegelung!

Ich würde mir alles an Teilen was Dir einfällt gleich in den Van reinlegen -oder noch besser gleich montieren- wenn Du Ihn verschiffst. Billiger und einfacher kommst Du kaum an die Teile.

Viel Spaß noch beim stöbern :wink:
E-350 4x4 Sportsmobile 7,3 Powerstroke ´01
Benutzeravatar
schluchtenflitzer
Econoline Fahrer
 
Beiträge: 98
Registriert: So 12. Feb 2012, 21:32

Re: Neuer User und Tipps

Beitragvon joker » Mo 13. Mai 2013, 13:57

Ein herzliches Willkommen und viel Glück beim Suchen.
E 300, Turteltop, Bj.69, 302 V8, Wohnmobil mit H-Zulassung.
aged to perfection

Gruß
der Joker
Benutzeravatar
joker
Econoline Fahrer
 
Beiträge: 288
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 17:22
Wohnort: Berlin

Re: Neuer User und Tipps

Beitragvon Darius » Mo 13. Mai 2013, 23:22

Moin,
Ich hab für Verschiffung vor 5 Jahren 2k$ bezahlt. Aus Kalifornien... ohne rost,bist heute ;-)
Bei Scheinwerfer mußt du achten daß die ne HB5 bezeichnung haben! dafür gibts ne sondergenemigung, sonst mußt du extra schanis einbauen!
mit felgen und son kram kannst du hier Probleme bekommen! dann lieber per Einzelnabnahme eintragen!
Abgasgutachten bekommst du bei http://www.auto-mandt.com/ oder einfach bei Tüv Süd in Essen.

Oder du kaufst meinen Bj 2000 :-) Deutsche Papiere!!! Nur anmelden und fahren ;-)
Ex- E 150/Bj.99'/5,4L V8/194KW...
Neu-E 150/Bj.00'/5,4L V8/194KW...
...Cosworth,der mit dem Golf tanzt...
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe
Benutzeravatar
Darius
Econoline Fahrer
 
Beiträge: 1738
Registriert: Do 9. Aug 2007, 21:12
Wohnort: Lüdenscheid

Re: Neuer User und Tipps

Beitragvon Alaskan-Malamute » Mi 15. Mai 2013, 20:42

Moin,
ich habe mir auch schon 3 Wagen aus den USA , einen Dubai kommen lassen.
Tüv ist kein Problem, 1500,-- bei Automandt in Hagen.
2008 Mustang 4L.V6, 2006 Dodge Ram 2500,5,7L.
2009 Econoline 5,4L., 2012 Ford Expedition 5,4L. 4x4
NSU Lux Bj. 52, NSU Quick Bj. 52
MAN AS 330H Bj. 52 und eine Blondine
Benutzeravatar
Alaskan-Malamute
Econoline Fahrer
 
Beiträge: 704
Registriert: Fr 15. Mai 2009, 05:01
Wohnort: 21516 Tramm, Bananenrepublik Deutschland


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron